Neuester Blog-Artikel:

Mikrolyrik und Lyrikbruch für zwischendurch

 

Ein kleiner Seitenspinner

entpuppte sich

als Schreiberling.

 

Selten quakt der Frosch,

häufiger verschweigt er, dass

er gar kein Prinz ist.

 

Und als wir endlich kamen

Zu säen Deinen Samen

In Deinem großen Namen

Da riefst Du freudig: Amen!


Fill the hole

Make me whole

Make me holy

Make me wholly whole

Make me wholly holy

 

Die Melancholie,

die ich zum Himmel schrie,

verebbte nie,

versandet nur in Poesie.

 

Das Schwelgen

im Walde

steht da so

für sich allein

und ist sich selbst

genug

 

Du hast so viel mehr

Geduld mit mir

Als ich mit Dir

Ich danke Dir

So sehr dafür

Folge uns!!!

 

Gedicht der Woche

 

 

(14.08. - 20.08.2017)

 

 

Sommerpause

 

 

Wenn nur noch das Summen der Hummeln

 

und rasselnde Zirpen der Grillen

 

die Stille der Lüfte erfüllen,

 

ermattet bald jegliches Grummeln,

 

entspannt die Musik deinen Willen,

 

dann lässt es sich wunderbar chillen

 

beim abendlich seligen Bummeln,

 

bevor wir zur Dämmerung grillen!

 

 

(J.N. - Soli Deo Gloria)

 

 

 

(07.08. - 13.08.2017)

 

 

Liebeskummer ohne Liebe

 

Mein Herz wiegt Kilos, Zentner, Tonnen,

Gram verwittert mein Gemüt,

soviel Zeit ist schon verronnen,

das Leben spielt dasselbe Lied.

 

Ich habe Liebeskummer ohne Liebe,

Einsamkeit nimmt mich in Haft,

Schüchternheit und Stolz sind Diebe,

haben jede Chance fortgerafft.

 

Kein Liebeslied ins Ohr gehaucht,

kein süßer Kuss im Mondenschein,

kein Lächeln zart in Rot getaucht,

kein Tanz mit einem Mädelein.

 

Keine Blicke, die sich tief ergründen,

keine Hände, die ganz zärtlich streicheln,

keine Körper, die sich heiß entzünden,

keine Worte, die der Seele schmeicheln.

 

Das alles blieb mir stets verwehrt,

nur Unglück hat sich stets vermehrt,

bis die Einsamkeit sich von mir kehrt,

bleibt meine Seele schwer versehrt.

 

 

(J.N. - Soli Deo Gloria)

 

 

 

(31.07. - 06.08.2017)

 

 

Spiel des Lebens

 

Ein schlechtes Blatt auf der Hand,

den schwarzen Peter gezogen.

 

In der Zwickmühle des Lebens,

stehst du im Schach.

 

Du rufst: „Malefix“ – Rien ne vas plus!

Doch Gott sagt: „Mensch, ärgere dich nicht!

 

Die Liebe siegt, denn Herz ist Trumpf

und ich, dein Gott, bin dein Herz-Ass.

 

Jesus ist der König der Herzen

und der Heilige Geist dein Joker!“

 

 

(J.N. - Soli Deo Gloria)

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0