Neuester Blog-Artikel:

Mikrolyrik und Lyrikbruch für zwischendurch

 

Ein kleiner Seitenspinner

entpuppte sich

als Schreiberling.

 

Selten quakt der Frosch,

häufiger verschweigt er, dass

er gar kein Prinz ist.

 

Und als wir endlich kamen

Zu säen Deinen Samen

In Deinem großen Namen

Da riefst Du freudig: Amen!


Fill the hole

Make me whole

Make me holy

Make me wholly whole

Make me wholly holy

 

Die Melancholie,

die ich zum Himmel schrie,

verebbte nie,

versandet nur in Poesie.

 

Das Schwelgen

im Walde

steht da so

für sich allein

und ist sich selbst

genug

 

Du hast so viel mehr

Geduld mit mir

Als ich mit Dir

Ich danke Dir

So sehr dafür

Folge uns!!!

 

Gedicht der Woche

 

 

(24.07. - 30.07.2017)

 

 

Der Weltenlauf der Dinge

 

 

Auf Sonne folgt der Regenguss

 

Auf Regen folgt der Sonnenschein

 

Nach Segen quält dich bald Verdruss

 

Nach Tränen stellt sich Frieden ein.

 

Das ist der Weltenlauf der Dinge,

 

den ich ganz nüchtern hier besinge.

 

Und als die Wolken sich verzogen,

 

da sah ich einen Regenbogen.

 

 

(J.N. - Soli Deo Gloria)

 

 

 

(17.07. - 23.07.2017)

 

 

Die Aufgabe des alten Ichs

 

Unsere größten Gaben an den Herrn,

das sind die Auf-Gabe und die Hin-Gabe

und die ultimative Aufgabe hier auf Erden

ist die Aufgabe unseres alten Ichs.

 

Doch Aufgeben heißt nicht einfach Aufheben,

sondern Aufheben und Aufheben

und damit auch ein Aufleben!

 

 

(J.N. - Soli Deo Gloria)

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0